<a href=https://plus.google.com/109013313811278721308?rel=author>Ulrich Schorn</a> <p> <b> <FONT SIZE=4 STYLE="font-size: 16pt"> <FONT FACE="Verdana, sans-serif">Rechtsanwalt <strong>Steuerstrafrecht</strong> und Steuerordnungswidrigkeiten Berlin und Hamburg § 370 AO</FONT></FONT> </B> </P>

2018 © Ulrich Schorn Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht

Rechtsanwalt für Steuerdelikte und Steuerordnungswidrigkeiten

Als spezialisierte Rechtsanwälte und Verteidiger beraten und vertreten wir Sie bundesweit über unsere Standorte in Berlin und Hamburg in allen steuerstrafrechtlichen Fallgestaltungen.

Nachfolgend stellen wir grundlegende Informationen in Bezug auf das Steuerstrafrecht, insbesondere dem Delikt der Steuerhinterziehung (§ 370 AO), bzw. Steuerverkürzung bei fahrlässiger Begehung (§ 378 AO), wie auch zur strafbefreienden Selbstanzeige zur Verfügung.
 

Das Steuerstrafrecht im Rechtssystem

Das Steuerstrafrecht ist kein isoliertes Strafrecht, das völlig neben dem allgemeinen Strafrecht steht. Zwar enthalten die §§ 369 f. Abgabenordnung (AO) einige Regelungen über die strafrechtliche Sanktion bestimmter Handlungen, der Inhalt bekommt jedoch erst Substanz über die allgemeinen Regeln des Strafrechts und das besondere materielle Steuerrecht.

Nachfolgend stellen wir weitergehende Informationen für Sie zur Verfügung. Folgen Sie bitte den folgenden  Links:

>>Steuerhinterziehung

>>strafbefreiende Selbstanzeige

 

 


Aktuelles

Steuerhinterziehung in großem Ausmaß einheitlich ab 50.000 EUR
11.02.2016 - Urteil des BGH vom 27.10.2015 - Az.: 1 Str 373/15 -
>>mehr
Rechtsanwalt Berlin - Bereich Steuerstrafrecht - Fachanwalt für Steuerrecht Ulrich Schorn, LL.M.

Hersteller manipulierbarer Kassensysteme haften persönlich für hinterzogene Steuern ihrer Kunden
Beschluss des Finanzgericht Rheinland-Pfalz vom 07.01.2015 - Az.: 5 V 2068/14 -
>>mehr
Rechtsanwalt Hamburg - Bereich Steuerstrafrecht - Fachanwalt für Steuerrecht Ulrich Schorn, LL.M.

Gefährdung der Selbstanzeige nach dem Geldwäschegesetz (GwG) durch Unterlagenbeschaffung
BaFin-Rundschreiben 1/2014 zuletzt geändert am 10.11.2014
>>mehr
Rechtsanwalt Berlin - Bereich Steuerstrafrecht - Fachanwalt für Steuerrecht Ulrich Schorn, LL.M.

Die Schweiz und Singapur haben ihre Bereitschaft erklärt, künftig am automatischen Informationsaustausch teilzunehmen
Pressemitteilung Nr. 19/2014 vom 07.05.2014 des BMF
>>mehr
Rechtsanwalt Hamburg - Bereich Steuerstrafrecht - Fachanwalt für Steuerrecht Ulrich Schorn, LL.M.

Finanzminister einigen sich auf Eckpunkte zur Verschärfung der Selbstanzeige
Pressemitteilung v. 27.3.2014 des Ministerium für Finanzen Baden-Württemberg
>>mehr
Rechtsanwalt Berlin - Bereich Steuerstrafrecht - Fachanwalt für Steuerrecht Ulrich Schorn, LL.M.

Steuerhinterziehung als Vortat zur Geldwäsche - Schweiz / Liechtenstein
Geplante Änderung ab 01. Januar 2015 (Stand Dez. 2013)
>>mehr
Rechtsanwalt Hamburg - Bereich Steuerstrafrecht - Fachanwalt für Steuerrecht Ulrich Schorn, LL.M.

Steuerabkommen zwischen Deutschland und der Schweiz endgültig am 12. Dezember 2012 im Vermittlungsausschuss gescheitert >>mehr
Rechtsanwalt Berlin - Bereich Steuerstrafrecht - Fachanwalt für Steuerrecht Ulrich Schorn, LL.M.

Schweiz und Deutschland ergänzen am 05.04.2012 Steuerabkommen >>mehr
Rechtsanwalt Hamburg - Bereich Steuerstrafrecht - Fachanwalt für Steuerrecht Ulrich Schorn, LL.M.

Schweiz und Deutschland paraphieren am 10.08.2011 Steuerabkommen >>mehr
Rechtsanwalt Berlin - Bereich Steuerstrafrecht - Fachanwalt für Steuerrecht Ulrich Schorn, LL.M.

Finanzamt darf angekaufte Steuer-CD verwerten
Beschluss des FG Köln vom 15.12.2010 - 14 V 2484/10; veröffentlicht am 16.5.2011
>>mehr
Rechtsanwalt Hamburg - Bereich Steuerstrafrecht - Fachanwalt für Steuerrecht Ulrich Schorn, LL.M.

Neuregelung der strafbefeienden Selbstanzeige (Schwarzgeldbekämpfungsgesetz)
Schwarzgeldbekämpungsgesetz vom 28.04.2011 / in Kraft getreten am 03.05.2011
>>mehr
Rechtsanwalt Berlin - Bereich Steuerstrafrecht - Fachanwalt für Steuerrecht Ulrich Schorn, LL.M.

“Liechtensteiner Steuer-CD” rechtfertigt Anfangsverdacht und Wohnungsdurchsuchung - Fernwirkung rechtsfehlerhafter Beweiserhebung führt nicht automatisch zu einem Beweisverwertungsverbot der widerrechtlich von einem Dritten beschafften Daten
Beschluss des BVerfG vom 09.11.2010 - 2 BvR 2101/09
>>mehr
Rechtsanwalt Hamburg - Bereich Steuerstrafrecht - Fachanwalt für Steuerrecht Ulrich Schorn, LL.M.

Steuerinformationsabkommen mit Liechtenstein in Kraft
Pressemitteilung Nr. 42/2010 vom 28. Oktober 2010 des BMF
>>mehr
Rechtsanwalt Berlin - Bereich Steuerstrafrecht - Fachanwalt für Steuerrecht Ulrich Schorn, LL.M.

Schweiz und Deutschland unterzeichnen Doppelbesteuerungsabkommen und Erklärung zur Aufnahme von Steuerverhandlungen
Pressemitteilung Nr. 41/2010 vom 27. Oktober 2010 des BMF
>>mehr
Rechtsanwalt Hamburg - Bereich Steuerstrafrecht - Fachanwalt für Steuerrecht Ulrich Schorn, LL.M.

Credit Suisse, UBS, Steuer-CD nun auch von der HSBC-Bank aus der Schweiz
Pressemitteilung vom 4. Oktober 2010 
>>mehr
Rechtsanwalt Berlin - Bereich Steuerstrafrecht - Fachanwalt für Steuerrecht Ulrich Schorn, LL.M.

Deutschland und Luxemburg vereinbaren Informationsaustausch in Steuersachen
Pressemitteilung Nr. 51/2009 vom 5. November 2009 des BMF
>>mehr
Rechtsanwalt Hamburg - Bereich Steuerstrafrecht - Fachanwalt für Steuerrecht Ulrich Schorn, LL.M.

Maßgeblichkeit der Handelsbilanz für die steuerliche Gewinnermittlung
Entwurf eines BMF-Schreibens vom 14. Oktober 2009
>>mehr
Rechtsanwalt Berlin - Bereich Steuerstrafrecht - Fachanwalt für Steuerrecht Ulrich Schorn, LL.M.

Bekämpfung der internationalen Steuerhinterziehung - Global Forum der OECD beschließt Kontrolle der wirksamen Umsetzung und effektiven Anwendung des OECD Standards zum Informationsaustausch für Besteuerungszwecke, Pressemitteilung Nr. 44/2009 vom 3. September 2009 des BMF >>mehr
Rechtsanwalt Hamburg - Bereich Steuerstrafrecht - Fachanwalt für Steuerrecht Ulrich Schorn, LL.M.

>>mehr Aktuelles

 

 Sitemap

 Haftung

 § 5 TMG

 Impressum

 Bearbeiter
 RA Ulrich Schorn, LL.M.
 
schorn@kanzlei-schorn.de

 
Kontakt
 Büro Berlin
 Chausseestraße 105
 D - 10115 Berlin-Mitte
 Tel.: 030 / 41 10 96 66
 Fax.: 030 / 41 71 86 94

 Büro Hamburg
 Neuer Wall 10 /
 Jungfernstieg
 D - 20354 Hamburg
 Tel.:
040 / 25 32 90 75
 Fax.: 040 / 25 32 90 76